Vorlesung: Vergleichende Regierungslehre (WSF-polw-3)

Inhalt

Diese Vorlesung führt in das politikwissenschaftliche Teilgebiet der Vergleichenden Regierungslehre ein. „Vergleichende Regierungslehre“ wird dabei interpretiert als die Lehre vom Vergleich unterschiedlicher Mechanismen gesellschaftlicher Steuerung mit Anspruch auf Verbindlichkeit. Die Vorlesung versteht sich als Lehrbeitrag zu einem analytisch-erklärenden und methodisch fundierten Verständnis von Politikwissenschaft. Entsprechend messen die Vorlesung und die begleitenden Seminare methodologischen und methodischen Fragen eine große Bedeutung bei. Inhaltlich ist die Vorlesung nach politics, policies und policies gegliedert, die jeweils als abhängige und unabhängige Variable in vergleichender Perspektive vorgestellt werden.

Termine

Organisatorisches

Zur Vorlesung wird ein Online-Semesterapparat in OLAT bereitgestellt, in dem alle Texte als pdf zur Verfügung stehen. Sie finden auch die Präsentationen in OLAT.

Literatur

William Roberts Clark (Autor), Matt Golder (Autor), Sona Nadenichek Golder, 2012, Principles of Comparative Politics und eine anständige Tageszeitung, am besten die New York Times.